Demographischer Wandel und Pensionspläne

Der demographische Wandel bringt viele Herausforderungen in Unternehmen. Dies kann viele Auswirkungen und Herausforderungen mit sich bringen, wie zum Beispiel Engpässe bei Einstellung neuer Mitarbeiter, die Altersstruktur in den Team, Kenntnisse neuer Technologien, oder auch Kostenstrukturen aufgrund der Gehaltsentwicklungen.

 

Einem Thema möchten wir uns hier besonders widmen, da es oft mit erheblichen Risiken und schwierigen Veränderungen einhergehen kann: den Pensionsplänen.

Haben Sie einen Pensionsplan in Ihrem Unternehmen und die Kosten dafür steigen in Ihrer Bilanz? Sieht die Altersstruktur in Ihrem Unternehmen eher aus wie eine auf dem Kopf stehende Pyramide? Haben Sie mehr Betriebsrentner als aktive Mitarbeiter oder besteht die Gefahr, dass dies bald so sein könnte? Sie haben einen Endgehalts-Pensionsplan in Ihrem Unternehmen und Ihr Finanzchef erklärt Ihnen, dass die Erträge aufgrund der Zinsen sinken und die Abzinsungsrate für die Rückstellungen runter und daher die Kosten rauf gehen? Sie sind durch Zukäufe gewachsen, Ihre Mitarbeiter haben unterschiedliche mitgebrachte Regelungen und Sie fragen sich, ob es Sinn macht zu harmonisieren?

 

Solche und ähnliche Fragen tauchen bei vielen Unternehmen auf. Wir helfen Ihnen gerne bei der Analyse, den Handlungsmöglichkeiten und der Umsetzung von Veränderungen.

Klärung der Ausgangslage

  • Welche Art Pensionspläne gibt es in Ihrem Unternehmen (Kapitalpläne, Endgehaltspläne, unterschiedliche pro Mitarbeitergruppen…)?
  • Welche Durchführungswege haben Sie gewählt (Pensionskasse, Unterstützungskasse, Pensionsfond, Direktzusage…)?
  • Wie groß ist das unternehmerische Risiko und die finanziellen Belastungen?
  • Welche anderen Einflussfaktoren gibt es (Talentbindung, Mitarbeitermoral, Mitbestimmung…)?
  • Was wollen Sie erreichen (Risiko minimieren, Attraktivität steigern, Harmonisierung, Kosten senken…)?

 

Wenn Sie Endgehalts-Pensionspläne (Zahlung eines Prozentsatzes des Gehalts vor Pensionierung) haben, dann beachten Sie insbesondere folgende Einflussfaktoren:

  • Lebenserwartung
  • Gehaltsentwicklung
  • Rentenanpassungen
  • Rechnungszins
  • Erträge von Einlagen
  • Beiträge zum Pensionssicherungsverein

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Gesetzliche Regelungen
  • Rechtsprechung, insbesondere 3 Stufen Theorie des Bundesarbeitsgerichts
  • Tarifverträge / Betriebsvereinbarungen
  • Arbeitsverträge

 

Entwicklung von Handlungsalternativen

Entsprechend Ihrer gewünschten Zielrichtung ergibt sich eine Vielzahl an Handlungsoptionen. Wir helfen Ihnen gerne bei der Entwicklung der Optionen, deren Bewertung anhand von Zielerreichung, Machbarkeit und Risiko.

Unsere Erfahrung ist, dass bei Änderungen in diesem Themenbereich es oft an ‚heilige Kühe‘ geht von Mitarbeitern und Mitbestimmung.

Daher ist eine sehr sorgfältige Planung und höchst professionelle Umsetzung essentiell.

Das bedeutet eine besondere Herausforderung für das Leadership Team in Ihrem Unternehmen und das Change Management.

Wir erstellen gerne mit Ihnen den Plan und begleiten Sie bei der Einführung und Umsetzung. Denn Sie wollen vielleicht nicht schlaue Berater, die im Hintergrund es ‚besser wissen‘, sondern einen Partner, der mit Ihnen in der Umsetzung Verantwortung übernimmt.

Verantwortung bei Metakomm für diesen Themenbereich trägt Christoph Grandpierre.

Christoph Grandpierre hat als Arbeitsdirektor und Geschäftsführer der IBM Deutschland GmbH das größte Veränderungsprojekt der IBM Deutschland zu Pensionsplänen geleitet. Dabei wurde ein neues Konzept moderner und zukunftsfähiger Altersversorgungsprogramme des Konzerns in Deutschland erstellt. Unter anderem mit einer freiwilligen Überführung aller Mitarbeiter aus bereits geschlossenen Endgehaltsplänen (Defined Benefit Plänen) in Kapitalpläne (Cash Balance Pläne) bei gleichzeitiger Anpassung des Renteneintrittsalters an die gesetzlichen Regelungen auf 67 Jahre und Dämpfung der Finanzierungsrisiken, sowie eine Neukonzeption der privaten Vorsorge für neueingestellte Mitarbeiter über ein externes Versicherungsunternehmen.

Seine Erfahrung hinsichtlich Analyse, Konzeption, Verhandlung mit der Mitbestimmung, Change Management mit den Mitarbeitern und Leadership Themen mit Ihrem Führungsteam kann auch Ihnen zugute kommen.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne umfassend zum Thema demographischer Wandel und Pensionspläne.